Expo.02

Direction Partenariat

Die Direction Partenartiat (DP) war verantwortlich für die Mittelbeschaffung in der Privatwirtschaft.

Aufgrund der Machbarkeitsstudie zur Expo.01 von 1995 wurde von einer hältigen Beteiligung an den Gesamtkosten der Landesausstellung durch die Privatwirtschaft ausgegangen. Dieser Anteil betrug in den Anfängen der Landesausstellung rund 800 Millionen. Das Département Sponsoring stellte diesen Betrag in Frage, das aufgrund diverser Anzeichen davon ausgegangen werden konnte, dass diese Summe, die akquiriert werden musste, als nicht realistisch bezeichnet werden konnte.

Eine der wichtigsten Herausforderungen war, eine neue Form von dezentraler Sponsorendarstellung auf den Arteplages zu finden, ohne dabei auf notwendige Mittel aus der Privatwirtschaft verzichten zu müssen. So wurde von Beginn weg ein werbeintensiver Auftritt der Privatwirtschaft zugunsten von einem einheitlichen, künstlerisch anspruchsvollen Gesamtlayout eingeschränkt.

Die Leitung
René Stammbach, Directeur Partenariat (01.01.2001-31.03.2003)

Die Departementsverantwortlichen
Peter Andres (partenaire PME)
Beat Heuberger (partenaire officiel)
André Niedermann (partenaires produits, services, infrastructures et médias)
Christophe Terrier (protocole)
Thomas Weyermann (partenaire expositions et events)

Die Mitarbeitenden
Alessandro R. Anastasio, Barbara Biesuz, Tiziano Blua. Esther Bühler, Bruno Cavelti, Sandrine Chapuis, Corinne Fischer, Rahel Furrer, Frank Giger, Thomas Gschwind, Christoph Inauen, Hans Perret, Beat Richard, Jean-Pierre Stuerchler, Laurent Weber

Fotos: fehlen uns noch - schicke uns deine! expo.02(at)ex-expo.ch